Klartext Raumfahrt

Nihil fit sine causa

Ausschreibung des Deutschen Museums zum Thema Weltraumrecht

Deutsche Flagge

Das Deutsche Museum Zweigstelle Nürnberg schreibt die Planung, Entwicklung, Gestaltung und den Bau eines partizipativen Ausstellungselements zum Thema Weltraumrecht aus. Im Ausstellungsbereich Raum und Zeit des Museums werden aktuelle Entwicklungen und Technikvisionen der Raumfahrt diskutiert.

Im Mittelpunkt dieser Entwicklungen und Visionen steht die Rückkehr des Menschen zum Mond sowie dessen Nutzung und die Einrichtung einer permanent bewohnten Mondbasis. Je konkreter die Planungen werden, umso deutlicher wird, dass bis dato nicht geklärt ists welche Verhaltensnormen und Grundsätze für menschliche Aktivitäten auf dem Mond gelten sollen. Es stellt sich nun die Frage, ob einige Nationen vorangehen und im Weltraum Tatsachen schaffen oder ob es gemeinsam gelingen wird, internationale Regeln für alle Akteure festzuschreiben. Um auf diesen Regelungsbedarf aufmerksam zu machen, soll für den Ausstellungsbereich des Deutschen Museums in Nürnberg ein Ausstellungselement geschaffen werden, das die Besucher des Museums dazu einlädt, ihr eigenes Mondabkommen zu formulieren.

Als Liefergegenstand der Ausschreibung wird ein in ein vorhandenes System einzupassendes Ausstellungselement erwartet, in der Größe von circa 2 * 1,5 * 0,6 Meter³.

Angebotsfrist ist der 30.4.2024.

Zu den Ausschreibungsunterlagen hier (evergabe-online.de Nr.639592).