Klartext Raumfahrt

Nihil fit sine causa

„INNOspace Masters“-Wettbewerb 2024: Einreichungsphase noch bis 23. April

Innospace-Logo

Deutsche Raumfahrtagentur im DLR informiert

Die achte Runde des „INNOspace Masters“-Wettbewerbs ist gestartet. Unter dem diesjährigen Motto „Space up your Life – Innovations for a smarter Earth and Space” können noch bis zum 23. April 2024 Ideen in sechs verschiedenen Challenges eingereicht werden. Ausrichter der einzelnen Challenges sind die Deutsche Raumfahrtagentur im DLR als Veranstalter des Wettbewerbs sowie die Kooperationspartner Europäische Raumfahrtagentur (ESA), die ESA Business Incubation Centres in Deutschland, Airbus, OHB und – wieder mit an Bord – Mercedes-Benz.

Die Gewinner der einzelnen Challenges werden am 9. Oktober 2024 bei einer feierlichen Abschlussveranstaltung in Berlin prämiert. Sie erhalten als Preis eine Förderung bzw. eine individuelle Unterstützung auf ihrem Weg, um ihre Idee in ein echtes Innovationsprojekt oder Unternehmen zu verwandeln, zum Beispiel:

  • Fördergelder in Höhe von insgesamt 2,3 Millionen Euro (DLR, ESA),
  • Unterstützung durch Forschungs- und Marktspezialisten,
  • die Chance, gemeinsam mit Weltmarktführern Innovationen voranzutreiben,
  • Zugang zu erstklassigen Netzwerken in Deutschland und Europa,
  • Zugang zu möglichen Finanzierungsquellen
  • und die Chance, die Zukunft der Raumfahrt in Deutschland und Europa mitzugestalten.

Sechs Challenges mit breitem Themenspektrum

Der Wettbewerb fördert Ideen für den Technologie- und Know-how-Transfer aus anderen Branchen in die Raumfahrt (Spin-Ins) oder von der Raumfahrt in Nicht-Raumfahrt Sektoren (Spin-Offs). Themenschwerpunkte sind neben Raumfahrt smarte Innovationen und der Technologietransfer. Jede der einzelnen Challenges deckt ein breites Themenspektrum ab und konzentriert sich auf ein anderes Stadium der technologischen Reife – von der angewandten Forschung bis zu marktreifen Lösungen. Die unterschiedlichen Challenges des Wettbewerbs stehen Unternehmen jeder Größe, Start-ups, Forschungseinrichtungen und Universitäten sowie Einzelpersonen offen. Die Challenges der Industriepartner (Airbus, OHB, Mercedes-Benz) richten sich an Kandidaten aus der ganzen Welt, auch um die internationale Kooperation im Bereich Raumfahrt zu stärken.

Die sechs Challenges lauten:

  • DLR Challenge: Applied Research for Disruptive Innovation,
  • ESA BIC (Business Incubation Centres) Challenge: Join the New Space Economy,
  • ESA BA (Business Applications) Challenge: Space for every Industry,
  • Airbus Challenge: Boosting responsible Commercialisation of Space,
  • OHB Challenge: Shape Space for a better Future,
  • Mercedes-Benz car2space Challenge: Space up your Drive.

Mehr: www.innospace-masters.de

 

Kontakt:

Deutsche Raumfahrtagentur im DLR
Janusz Heitmann
Projektleiter INNOspace Masters | Innovation & Neue Märkte
Fon: +49 228 447 – 349
E-Mail: janusz.heitmann@dlr.de